Aquarien als Modelle für „Mini-Ökosysteme“

In unserem Projekt wollen wir 2 Monate lang wöchentlich 2 x sowohl verschiedene Wasserwerte unserer 2 im NaWi-Saal befindlichen Aquarien, als auch unsere darin befindlichen Lebewesen beobachten. Sowohl Pflanzen, Fische, Garnelen und Schnecken werden hinsichtlich ihres Bestands, ihres äußeren Zustands, ihres Wachstums und ihrer Fortpflanzungsfreudigkeit untersucht. Am Ende des Beobachtunszeitraums (Anfang Mai) wollen wir eruieren, ob es einen Zusammenhang gibt zwischen den gemessenen Wasserwerten und den Beobachtungsdaten zu den Lebewesen. Unser Projekt wird vom NaWi-Netzwerk Wien gefördert.